Das nächste Treffen: 

Fr,13.10.2017, 17 Uhr, Bahnhofstr. 61

Aktuelles zur Autobahn-Privatisierung

GIB-Infobrief 13/2017:

Autobahnprivatisie-rung stoppen   

Neues vom Stadt-museum und der Wilhelmstraße …

Wiesbadener Kurier

"Grandioser Betrug" und "gebogene Vorschriften"?

Was die Akten zum Stadtmuseum-Projekt in Wiesbaden verraten

Manfred Knispel

Siehe auch Kommentar

Muss sich Wiesbaden krank sparen? – Wir sagen Nein!

Stellungnahme der BI Gemeinwohl zum städtischen Haushalt

HAUS DER STADTKULTUR: Stadtmuseum ins Alte Gericht! Keine Umnutzung für „hochwertiges Wohnen“!

Open Petition, hier unterschreiben!

FR online, 02.05.2015

KREIS OFFENBACH: PPP war ein Fehlgriff
Von Annette Schlegl

Spiegel online, 6.4.2015

Ärger um Privatisierung: Die fragwürdigen Berater des Bundes
Von Sven Becker

DER GEPLÜNDERTE STAAT

Geheime Geschäfte von Politik und Wirtschaft

ARTE TV-Doku, weiter...

Bürgerbegehren

gegen das PPP-Mietmodell für das Stadtmuseum

 

Stand der Unterschriftensammlung 18.12.2014, 11 Uhr: mindestens 2950

 18.12.2014, 18 Uhr: mindestens 3080

Einstellungsbeschluss nach Absage des Projekts: 19.12.2014, 20 Uhr

laut Listendatum bis zum genannten Datum geleistete Unterschriften:

 22.12.2014, 14 Uhr: mindestens 3140

 24.12.2014, 14 Uhr: mindestens 3200

 31.12.2014 :  mindestens 3270

 07.01.2015 : 3800

Das Mietmodell fürs Stadtmuseum ist Vergangenheit - wir haben unser Ziel erreicht!

Wir bitten alle UnterstützerInnen, noch vorliegende Unterschriftenlisten bei uns abzugeben bzw. an die Sammeladresse zu schicken – jede Unterschrift bekräftigt den Widerspruch gegen die selbstherrliche, weitgehend uneinsichtige Politik der Großen  Koalition in Sachen Stadtmuseum.
Und: Wir bitten um Spenden! Unser Einsatz hat rund 3500 € gekostet, wovon nur etwa ein Drittel durch bereits eingegangene Spenden gedeckt ist.

Wir bedanken uns bei all jenen, ohne die unsere kleine BI nichts bewegt  und die bis heute vorliegende Zahl von 3100 Unterschriften nicht  erreicht hätte  – bei den Kulturschaffenden, den Oppositionsparteien im Rathaus, dem DGB und ver.di sowie zahllosen Einzelpersonen (auch aus SPD und CDU), die uns aktiv unterstützt und mit ihrem Engagement stets aufs Neue ermutigt haben.

Eilmeldung!

Wiesbadener Kurier, 16.12.2014

Stadtmuseum Wiesbaden wird nicht gebaut

Oberbürgermeister und Franktionsvorsitzende ziehen die Reißleine

von Heinz-Jürgen Hauzel

Jetzt auch das noch: Hollywood unterstützt das Bürgerbegehren!

Hier gehts zum Hobbit

"Halbzeit!"

zum Bürgerbegehren

Dienstag, den 16.12.2014 um 19.30 Uhr, Treffpunkt aktiv Adlerstraße,

Adlerstr. 19, Wiesbaden

Infostand am 06.12.2014

Es wurden 500 Unterschriften in vier Stunden gesammelt!

Nein zum PPP-Modell für das Stadtmuseum!
Bürgerinitiative "Gemeinwohl hat Vorfahrt" startet Bürgerbegehren
FlugblattBürgerbegehren30.11.2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.9 KB

Unterschriftenlisten können per e-mail post@gemeinwohlhatvorfahrt.de angefordert und per Post an Herbert Bohr, Goldackerweg 13, 65191 Wiesbaden bis spätestens 10.01.2015 gesendet werden. Sie können auch in den Fraktionszimmern von B’90/Die Grünen und Linke & Piraten im Rathaus, Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden, angefordert, abgeholt und abgeliefert werden.

 

Wer sich an den Aktivitäten zum Bürgerbegehren beteiligen möchte, sende bitte eine mail an post@gemeinwohlhatvorfahrt.de


Spendenkonto: Brigitte Forßbohm, NaSpa Wiesbaden, IBAN DE 31 5105 0015 0100 4133 35, BIC NASSDE55XXX, Stichwort „Bürgerbegehren Stadtmuseum“