Das nächste Treffen: 

Dienstag, 21.06.2016, 19.00 Uhr, ver.di Sitzungssaal, Bahnhofstr. 61, Wi

 

Neues vom Stadt-museum und der Wilhelmstraße …

 

Wiesbadener Kurier

"Grandioser Betrug" und "gebogene Vorschriften"?

Was die Akten zum Stadtmuseum-Projekt in Wiesbaden verraten

Manfred Knispel

Siehe auch Kommentar

 

Fragen an die Parteien zur Kommunalwahl 2016 

 

10.12.2015, Frankfurter Rundschau

Ute Fiedler

Akteneinsicht im Februar

Land versagt weitere Kredite für Schulen


GIB-Infobrief 09/2015:

Infrastruktur-Gesellschaften - die aktuell hochgespielte Privatisierungsform


Muss sich Wiesbaden krank sparen? – Wir sagen Nein!

Stellungnahme der BI Gemeinwohl zum städtischen Haushalt


BI Gemeinwohl hat Vorfahrt:

Gegen das Spardiktat!



HAUS DER STADTKULTUR: Stadtmuseum ins Alte Gericht! Keine Umnutzung für „hochwertiges Wohnen“!

Open Petition, hier unterschreiben!

 

Frankfurter Rundschau, 8.5.2015
Streit ums Stadtmuseums-Grundstück
Von Arne Löffel


Weitere Artikel zu diesem Thema

FR online, 02.05.2015

KREIS OFFENBACH: PPP war ein Fehlgriff
Von Annette Schlegl

Spiegel online, 6.4.2015

Ärger um Privatisierung: Die fragwürdigen Berater des Bundes
Von Sven Becker

Jetzt unterschreiben: Kein Ausverkauf unserer Infrastruktur an Versicherungen und Banken!

TISA – ANGRIFF AUF DIE ÖFFENTLICHE DASEINSVORSORGE

(attac)

DER GEPLÜNDERTE STAAT

Geheime Geschäfte von Politik und Wirtschaft

ARTE TV-Doku, weiter...

 

Veranstaltungen

 

 

 Unsere Forderungen

 

 

Notfall Krankenhaus

Film und Diskussion mit Günter Wallraff (Autor & Journalist)

Sylvia  Bühler (ver.di Bundesvorstand)

19. Feb. 2016 im Audimax der Hochschule Rhein-Main, Kurt-Schumacher-Ring 18

 

Wir unterstützen die Forderungen der ver.di-Vertrauensleute in der HSK!

Die weitere Zersplitterung der HSK-Beschäftigten in Fremdgesellschaften muss ebenso aufhören wie die Androhung betriebsbedingter Kündigungen für alle HSK/HSK-Service MitarbeiterInnen!

Profitgier auf Kosten der Versorgung von PatientInnen und auf dem Rücken der Beschäftigten muss endlich aufhören!

 

Der ver.di Bezirksvorstand fordert:

Stopp des Personalabbaues und der Ausgliederung in HELIOS-Niedriglohngesellschaften, die mit Tarifflucht und einer Leistungsverdichtung in allen Bereichen der HSK verbunden sind!

 

Das Bündnis HSK-pro-kommunal fordert:

Die gesetzliche Verpflichtung der Länder für Investitionen in die Krankenhaus-Infrastruktur ist einzuhalten.

Kein Verkauf von Einrichtungen der öffentlichen Daseinsfürsorge - Rekommunalisierung der HELIOS HSK!

 

Gemeinsam fordern wir eine gesetzliche Personalbemessung für alle Krankenhäuser. Hier muss sich die Politik endlich ihrer Verantwortung stellen!

 

www.hsk-pro-kommunal.de

 

Raus aus der Rotstift-Falle!

Infos, Veranstaltungen & Aktionen

Bisherige Veranstaltungen:


"Halbzeit!"

zum Bürgerbegehren

Dienstag, den 16.12.2014 um 19.30 Uhr, Treffpunkt aktiv Adlerstraße,

Adlerstr. 19, Wiesbaden

Falsches Spiel

 

 

 

 

 

 

Vorstellung der Initiative

Vorstellung der Initiative am 8.5.2014 –

Pressemitteilung und Beiträge

zu den Themen:
Hans-Georg Heinscher: PPP – Hintergründe und die Folgen für Kommunen

Philipp Jacks: Legitimationskrise der Demokratie

Bernd Meffert: Ruinöser Wettbewerb und Arbeitsverdichtung im ÖPNV

Bodo Kaffenberger: Qualitätsverlust der städtischen Kliniken nach der Teilprivatisierung

Brigitte Forßbohm: PPP-Projekt Stadtmuseum – Fragen und Perspektiven